Gemeinsamer Kindermorgen am 18. November

Erstellt am 14.11.2018

Brot statt Tod

Krieg und Kampf herrscht überall auf der Welt. Gerade wurde an das Ende des ersten Weltkrieges vor 100 Jahren gedacht. Menschen fliehen auch heute aus Kriegsgebieten, verlassen ihre Heimat, manche kommen zu uns nach Deutschland.

Krieg und Kampf gab es auch schon zur Zeit Israels. Die Bibel berichtet darüber. Im Kindermorgen steht eine Geschichte vom Propheten Elisa im Mittelpunkt, der seinem König rät, dem Kampf ein Ende zu setzen mit … einem Festessen.

Die Geschichte ist grosses Kino, lässt Menschen in eine andere Welt eintauchen, die sehnsüchtig macht. Statt Mord und Totschlag gibt es ein gemeinsames Essen von Freund und Feind. Aktion und Reaktion, Gewalt und Gegengewalt – diese Gleichung wird durchbrochen. Es ist anschließend nicht alles gut geworden, und doch: es gab diesen Moment, dass es anders wurde.

Der Kindermorgen will Mut machen, inne zu halten – wie Elisa und sein König, noch einmal hinzuschauen, neue Perspektiven zu gewinnen, nicht zurückzuschlagen, sondern neue Wege in der Auseinandersetzung zu suchen. Glaube ist Unterbrechung!

Wir laden herzlich zum Kindergottesdienst unserer Gemeinde ein, den wir erstmals gemeinsam mit dem Kinderkirchen-Team der Friedenskirchengemeinde gestalten. Alle Kinder aus dem Norden unserer Stadt, aus Henrichenburg, Ickern, Habinghorst sind eingeladen gemeinsam –gerne auch mit ihren Eltern- Kindergottesdienst zu feiern!

Der Kindermorgen ist der monatliche Kindergottesdienst unserer Gemeinde. Wie immer beginnen wir den Kindergottesdienst gemeinsam mit den Erwachsenen Kindermorgen in der Petrikirche (Wartburgstr. 107) um 10.15h. Die Kinder ziehen dann ins Gemeindehaus um, wo sie ihren Kindergottesdienst mit Anspiel, Liedern, Basteln, Frühstück und einer Schlussandacht fortsetzen. Der Kindermorgen endet um 12.30h im Gemeindehaus, Wartburgstr. 115. Wir freuen uns auf euch!

Sonntag, 18. November, 10.15h Petrikirche